Floriani-Feier in Rappottenstein

| Günther Huber

Die Feuerwehren aus der Gemeinde Rappottenstein rückten am 1. Mai zum Gottesdienst aus. Sie gedachten dabei ihrem Schutzpatron, dem Hl. Florian, dessen Todestag am 4. Mai begangen wird. Begleitet von der Musikkapelle und dem Kameradschaftsbund wurde vor der Hl. Messe ein Kranz niedergelegt und man erinnerte sich dabei die die verstorbenen Kameraden.

„Florian von Lorch“ lebte um das Jahr 300 n. Chr. unter römischer Herrschaft. Er war Befehlshaber einer Einheit zur Feuersbekämpfung und fiel nach seiner Pensionierung der Christenverfolgung zum Opfer. Seinen Märtyrertod fand er durch Ertränken in der Enns.

Der Hl. Florian ist nicht nur der Namenspatron der Feuerwehr, sondern wird allgemein als christlicher Schutzheiliger gegen Brände und Dürre angesehen. Er ist auch Schutzpatron des Landes Oberösterreich, der Bäcker, Rauchfangkehrer, Töpfer, Bierbrauer und Gärtner.

Zurück

Ass, vierzig, zuadraht is!

files/aktuelles/2018/2018_02/Preisschnapsen_20180217_001_web.jpg

| Günther Huber

1. Platz Andreas Besenbäck beim Preisschnapsen in Roiten

Diese Webseite verwendet Cookies zur Aufzeichnung von Zugriffen und speichert keine personenbezogenen Daten. IP-Adressen werden anonymisiert. Mit dem Surfen auf diese Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.